Mahnwache für Frieden und gegen den Krieg in der Ukraine - Mittwochs um 19 Uhr

Liebe Freund*innen,

angesichts der schrecklichen Ereignisse in der Ukraine treffen wir uns von nun an immer mittwochs um 19 Uhr am Platz des Nepomuk in Gemünd-Schleiden zu einer Mahnwache.

Jede und jeder ist herzlich eingeladen, dazu zu kommen, egal ob Parteimitglied oder nicht.

Wir möchten vor Ort ein Zeichen für Frieden setzen.

#StandWithUkraine

Am Mittwoch, am 09.03., fand die erste Mahnwache statt. Etwa 50 Menschen verfolgten dem Redebeitrag unseres Sprechers Karl-Heinz und legten gemeinsam eine Schweigeminute ein.

Artikel des Kölner Stadt-Anzeigers vom 10.03.2022.

Artikel des Kölner Stadt-Anzeigers vom 07.10.2022.


Über 340 Tage / nahezu 49 Wochen / über 11 Monate dauert der Krieg nun schon - 47 mal fand die Mahnwache bisher statt, an 36 Tagen mit wechselnden Themen.
Stets wird auch Raum für den Austausch untereinander geboten.
Gegen 19:30 Uhr enden die Mahnwache mit einer Gedenkminute für die Opfer aller aktuellen Kriege (28!) auf der Welt.

Die nächste Mahnwache findet am 01.02.2023 um 19 Uhr statt.
Thema: Vielfältige Zerrissenheit
 
Herzlichen Dank allen, die Woche für Woche mit Ihrer Teilnahme die Mahnwache unterstützen.

Statements zum Krieg in der Ukraine

 

Kreisverband Euskirchen

 

Wir, der Kreisverband Euskirchen, schließen uns dem Bundesverband in seiner Stellungnahme an:

Der 24. Februar 2022 ist ein dunkler Tag für die Friedensordnung in Europa. Die Eskalation in der Ukraine hat sich schon länger angedeutet, jetzt ist sie tatsächlich da: Der russische Präsident Wladimir Putin hat den Militäreinsatz in der Ukraine genehmigt. Damit hat er den Krieg zurück nach Europa gebracht. Putin hat mit den elementarsten Regeln der internationalen Ordnung gebrochen.

„Die Weltgemeinschaft wird Russland diesen Tag der Schande nicht vergessen”, sagt die Bundesaußenministerin Annalena Baerbock. Deutschland und die EU “werden gemeinsam mit unseren internationalen Partner*innen reagieren.”

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck kündigt weitere Sanktionen gegen Russland an.

Unsere Gedanken sind in diesen schweren Zeiten bei den Menschen in der Ukraine. Ihnen gilt unsere volle Solidarität.”

 

Zum Statement des Bundesverbandes: Volle Solidarität mit der Ukraine – BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Putin greift nicht nur die Menschen in der Ukraine an, sondern er greift die Art und Weise an, wie wir denken und leben. Er greift unsere Grundwerte an und die Menschen in der Ukraine, die sich mit diesen Werten identifizieren

Die traurige Realität ist, dass Menschen aus ihrer Heimat, der Ukraine, fliehen müssen. Wir fordern die lokalen Verwaltungen auf, die Aufnahme von diesen Menschen vorzubereiten. Psychologische Betreuung muss sichergestellt werden.

Für uns Grüne ist es sehr schmerzhaft, keine andere Wahl zu haben, als sich auf eine zukünftige Verteidigung auf europäischen Boden auch mit Waffengewalt vorzubereiten. Wir sind nach wie vor eine pazifistische Partei aber erkennen, dass wir hier alles uns Mögliche tun müssen, um noch mehr Elend und Leid zu verhindern. Wir werden von einem brutalen und rücksichtslosen Aggressor gezwungen, unserer Werte auch mit Waffenlieferungen an die Ukraine zu verteidigen.

Es ist jetzt mehr denn je an der Zeit, sich von Gas und Öl unabhängig zu machen, sich von Putin wirtschaftlich unabhängig zu machen. Der Ausbau der erneuerbaren Energien muss enorme Fahrt aufnehmen, wir als Grüne werden alles dafür tun, die Energiewende voranzutreiben.

Für alle, die sich jetzt solidarisch zeigen möchten und gemeinsam mit anderen Menschen für Frieden demonstrieren wollen, haben wir auf unser Website Informationen zu Aktionen, Mahnwachen und Demonstrationen zusammengetragen.

 

Kreistagsfraktion

Wir alle sind entsetzt über die Geschehnisse in der Ukraine. Ein ganzes Land wird bedroht, und viele Menschen sind schon gestorben. Während wir hoffen, dass dieser Irrsinn bald ein Ende hat und die Sanktionen tatsächlich ihre Wirkung zeigen, fühlen wir uns dennoch ohnmächtig.

Viele Menschen gehen in Deutschland auf die Straße, um gegen diesen Krieg zu protestieren und ihre Solidarität mit den Ukrainern zu zeigen. Um wenigstens ein Zeichen zu setzen und zu demonstrieren, dass auch der Kreis Euskirchen an der Seite der Ukrainer und der Freiheit steht, ist vor dem Kreishaus in Euskirchen die ukrainische Flagge, neben der Europäischen und Deutschen, gehisst. Im Vorfeld konnten wir GRÜNE ebenfalls erreichen, dass auch in Zülpich vor dem Rathaus die ukrainische Fahne weht.

In diesen schweren Tagen ist doch tröstlich zu sehen, wie Demokraten weltweit und auch in unserem Kreis über alle Landes- und Parteigrenzen hinweg in Solidarität mit den Menschen in der Ukraine zusammenstehen!

Lasst uns dieses Signal mit hoher Strahlkraft auch in anderen Kommunen umsetzten!

Inspirierendes Treffen mit Ralf Holler, Mitglied des Bürgerrates Klima

OV-Sprecherin Mona Noé und Landtagskandidat Dr. Thomas Keßeler beeindruckt von Empfehlungen

Der Landtagskandidat Dr. Thomas Keßeler und unsere Sprecherin Mona Noé, trafen am 16.02.2022 Herrn Ralf Holler, der vergangenes Jahr Mitglied im Bürgerrat Klima war.  Der Bürgerrat Klima ist der dritte nationale, losbasierte Bürgerrat Deutschlands und fand im April bis Juni 2021 statt. 160 Menschen widmeten sich in 12 Sitzungen der Frage: Wie kann Deutschland die Ziele des Pariser Klimaabkommens erreichen – unter Berücksichtigung gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und ökologischer Gesichtspunkte? Der 62-Jährige Ralf Holler aus Schleiden-Bronsfeld vertrat in diesem Bürgerrat Menschen aus NRW und der Eifel.

Sowohl Thomas Keßeler als auch Mona Noé waren beeindruckt von den Antworten, die der Bürgerrat in insgesamt mehr als 80 Stunden Sitzungszeit auf eine der drängendsten Fragen unserer Zeit gegeben hat: Wie kann Deutschland die Ziele des Pariser Klimaabkommens erreichen

Thomas Keßeler nach dem Gespräch:

„Die Begrenzung der globalen Erderwärmung auf 1,5 Grad beschäftigt uns als Grüne besonders und die Empfehlungen des Bürgerrates an die Politik nehmen wir sehr ernst. Den formulierten 10 Leitsätzen stimmen wir zu und versprechen unser Möglichstes zu tun, um sie in unserem politischen Handeln umzusetzen. Auch deshalb möchte ich in den Landtag einziehen. Das Format des Bürgerrates halte ich unabhängig von den Ergebnissen, für sehr sinnvoll und wichtig für unsere Demokratie. Die Empfehlungen müssen unbedingt beachtet und ernst genommen werden.“

Mona Noé ergänzt:

„Ein inspirierender Austausch, der uns zeigt, dass wir Grüne mit unseren Zielen auf dem richtigen Weg sind, aber sicher noch mehr umsetzen können. Sowohl auf Bundes-, Landes-, als auch auf kommunaler Ebene. Die Grünen in Schleiden werden sich nun damit befassen, auf welchen Wegen wir die Empfehlungen des Bürgerrates Klima noch stärker berücksichtigen können. Wir danken Herrn Holler für seine Zeit und das Gespräch und freuen uns auf weiteren Austausch in der Zukunft.“

Neuer Vorstand gewählt!

Zunächst digital, dann per Briefwahl bestätigt: Wir haben einen neuen Vorstand!

 

Auf der digitalen Mitgliederversammlung am 21.01.2022 haben die Teilnehmenden zunächst digital und anonym abgestimmt. Das Ergebnis wurde nun durch eine geheime Briefwahl am 04.02.2022 bestätigt. Während bei der Online-Sitzung 50% der Mitglieder die Sprecher*innen einstimmig (mit jeweils einer Enthaltung ;) ) wählten, lag die Wahlbeteiligung bei der Briefwahl sogar bei 62%!

Andreas Glodowski ist nach Jahrzehnten nun nicht mehr Teil des Vorstands. Er bleibt den Grünen im Schleidener Tal aber in neuer Funktion treu. Näheres dazu in Kürze auf dieser Website.
Wir danken ihm von Herzen! Die Blumenübergabe muss leider Corona-bedingt verschoben werden, wird aber nachgeholt.

Petra Freche bleibt uns weiterhin als Sprecherin erhalten und wird als Fraktionsvorsitzende das Bindeglied zwischen Ortsverband und Fraktion im Schleidener Rat sein. 

Neu im Vorstand ist nun Mona Noé, sie wird sich um den digitalen Auftritt des Ortsverbandes und die Vernetzung mit der Grünen Jugend und dem Kreisverband kümmern.

Der dritte im Bunde ist Karl Heinz Lorbach, der die Finanzen des OV Schleiden betreut und zukünftig für die Organisation und Planung von Treffen (digital und analog) zuständig ist.

 

Wir gratulieren den dreien herzlich!

Herzlich Willkommen beim OV Schleiden

Hier findet Ihr die Themen, die uns Schleidener Grüne beschäftigen. Eure Meinungen, Anregungen und Fragen zu unserer Arbeit und den  Ereignissen in Schleiden sind uns sehr wichtig. 

Schreibt uns per Mail 
und folgt uns auf Facebook

 

Letzte Aktualisierung der Seite: 11.02.2022